Ein perfekter Thommy- und Mikey-Abend

17. Januar 2006 - gesus - Lesezeit: 1 min.

gesusblog kultur lustig

Ich habs ja nicht für möglich gehalten, wie viele Menschen einen genau so schlechten Geschmack haben wie wir! Der Filmabend der Fachschaft Geographie war ein voller Erfolg! 20 bis 25 Leute haben sich zuerst den Fachvortrag von Peter und mir angehört und dann Die Supernasen und Zwei Nasen tanken Super mit angeschaut.

Der harte Kern blieb dann anschließend noch und tat sich dann noch Die Einsteiger an. Ich muss doch zugeben, dass nach so viel Trash dieser Film für mich eine absolute Tortur war… alle 30 Sekunden ein “Witz” war dann wohl doch irgendwie zu viel für mich ;-)

Trotzdem: Ein Riesen-Abend!

  • Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Beitrag, der dereinst auf gesusblog veröffentlicht wurde. Diese Seite existiert nicht mehr und ihre Beiträge wurden behelfsmäßig hier integriert.

    Diese alten Beiträge haben gelegentlich Lücken (tote Links, etc) und werden auch nicht weiter gepflegt.


Neues für die Ohren

17. Januar 2006 - gesus - Lesezeit: 2 min.

gesusblog kultur musik

Manu Chao befindet sich ja schon etwas länger auf meinen Playlists, aber durch einen Artikel über ihn wurde ich auf Amadou & Mariam, ein blindes Musikerpaar aus Mali, aufmerksam. Tja und seitdem ich ne CD von denen habe, läuft die bei mir on heavy rotation.

Ist echt mal was ganz Anderes… und ich fands so gut, dass es mich bewog, in die deutschen Wikipedia einen Artikel über Amadou & Mariam reinzusetzen. Zur Musik:

In ihrer Musik mischen sie traditionelle malische Melodien mit Rockgitarren, syrischen Violinen, kubanischen Trompeten, ägytischen Nays, kolumbischen Posaunen, indischen Tablas und dogonischen Perkussionsinstrumenten.

Echt ne ganz krasse, bunte, fröhliche Musik :-)

EDIT: Da habe ich doch glatt vergessen, nen Link auf die Homepage von Amadou& Mariam hierhin zu schreiben. Das sei an dieser Stelle nachgeholt. Dort kann man sich nämlich ziemlich viele Lieder anhören (mitsamt Videos). Und nach Köln in die Life Music Hall kommen die auch… da muss ich wohl hin :-D

http://www.amadou-mariam.com/

  • Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Beitrag, der dereinst auf gesusblog veröffentlicht wurde. Diese Seite existiert nicht mehr und ihre Beiträge wurden behelfsmäßig hier integriert.

    Diese alten Beiträge haben gelegentlich Lücken (tote Links, etc) und werden auch nicht weiter gepflegt.


Das Loch auf der Karte

15. Januar 2006 - gesus - Lesezeit: 2 min.

gedanken gesusblog

Vor etwas längerer Zeit las ich bei SiM über ein Quiz, bei dem man vor das Problem gestellt wird, die Länder Europas auf einer Landkarte an die richtige Position zu schieben. Das ging ja noch.

Jetzt wurde ich ein weiteres mal darauf aufmerksam, wie erschreckend wenig ich überhaupt von Afrika weiß. Fürchterlich. Zwei Online Quizs (wie auch immer das richtig geschrieben wird ;-) ) sind mir hierzu ins Auge gefallen.

Die gleiche Seite, die auch das Europa-Quiz bereitstellt, hat auch etwas für Afrika parat. Dieses Flashprogrämmchen fordert auf, auf ein bestimmtes Land zu klicken. Schwer genug… bei mir klappte es erst einigermaßen zufriedenstellend, als ich den Filter auf die einzelnen Regionen setzte. Aber auch da war’s mehr Raten als Wissen (besonders bei den 100%).

North Africa (88%), West Africa (83%), Northwest Africa (67%), East Africa (50%), Central Africa (38%), South Africa (71%), Islands of Africa (100%), All of Africa (66%)

Noch schlechter war es dann, wenn es nicht um Äußerlichkeiten wie geografische Lage geht, sondern um Kultur und Geschichte. Bei einem Feature des Senders PBS zum Thema Afrika gibt es auch ein Quiz. Hier erreichte ich schwer umkämpfte 50 Punkte. Naja da gibts noch viel zu lesen….

  • Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Beitrag, der dereinst auf gesusblog veröffentlicht wurde. Diese Seite existiert nicht mehr und ihre Beiträge wurden behelfsmäßig hier integriert.

    Diese alten Beiträge haben gelegentlich Lücken (tote Links, etc) und werden auch nicht weiter gepflegt.


Biete Montag, suche Freitag

6. Januar 2006 - gesus - Lesezeit: 1 min.

gesusblog kultur musik

Endlich ist es so weit! Die neue Platte von der Bauchtanzgruppe Pullebauch ist draußen! Biete Montag, Suche Freitag heißt das Werk, das ich seit Anfang der Woche mein Eigen nennen kann. Großartige punkrockige Melodien mit Trompetenverfeinerung sowie witzige Texte über so wichtige Themen wie Defekten von Luftgitarren, Hamstern aus dem Hakenkreuzwald und Pinkelproblemen höre ich doch sehr gerne durch meine Lautsprecher.

Die CD schließt mit einer Hommage von Treffpunkt Ecke Gringobar von Schließmuskel, die wir letztens auf einem heftigen Konzert in Essen sehen konnten. Sehr großes Tennis, das Ganze!

Posted in analog, real life culture No Comments »

  • Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Beitrag, der dereinst auf gesusblog veröffentlicht wurde. Diese Seite existiert nicht mehr und ihre Beiträge wurden behelfsmäßig hier integriert.

    Diese alten Beiträge haben gelegentlich Lücken (tote Links, etc) und werden auch nicht weiter gepflegt.


Garmin GPS45

31. Dezember 2005 - gesus - Lesezeit: 1 - 2 min.

gesusblog nerds' stuff

Ein Arbeitskollege hat mir einen riesen-Gefallen getan und hat mir sein altes GPS-Gerät auf unbestimmte Zeit ausgeliehen. Jetzt habe ich erst mal Spaß daran gefunden, mit diesem Gerät herumzuspielen.

Das Gerät selbst ist zwar etwas betagter, aber für die meisten Dinge, die ich damit vorhabe reicht es wohl. Es ist ein Garmin GPS 45 und die aufgespielte Software ist aus dem Jahre 1995. Natürlich kann man keinerlei digitaler Karten aufspielen, aber das ist ja auch nur was für Warmduscher, oder?

Sechs Satelliten können maximal empfangen werden. Dies geschieht durch die an der Seite montierteten abnehmbaren Antenne, die komischerweise bewirkt, dass Passanten recht merkwüdig gucken, wenn man vorbei geht ;-) egal! Es macht Spaaaß und bald kommt bestimmt der erste Geocache :-D !

  • Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Beitrag, der dereinst auf gesusblog veröffentlicht wurde. Diese Seite existiert nicht mehr und ihre Beiträge wurden behelfsmäßig hier integriert.

    Diese alten Beiträge haben gelegentlich Lücken (tote Links, etc) und werden auch nicht weiter gepflegt.


Tierschutz

23. Dezember 2005 - gesus - Lesezeit: 2 min.

gedanken gesusblog politik

Also irgendwie verstehe ich es nicht so ganz… Auf Tagesschau Online, wird vom Stopp für europäische Subventionen für den Tiertransport berichtet. Zugleich behauptet ein gewisser Herr Seehofer, dies sei ein großer Schritt für den Tierschutz. So heißt es auf der Seite:

Bundeslandwirtschaftsminister Horst Seehofer begrüßte die Entscheidung als konsequenten Schritt für einen besseren Tierschutz. In den vergangenen Jahren seien immer wieder Fälle aufgetreten, in denen der Tierschutz bei Transporten “eklatant missachtet wurde”, teilte er in Berlin mit.

…jaja genau. Es seien Fälle aufgetreten! Tiertransporte an sich entsprechen in keiner Weise irgendwelchen Tierschutzansprüchen, da gibt es nur noch zwischen eklatant und weniger eklatant zu unterscheiden. Dass es dafür dann auch noch Subventionen gab ist traurig genug.

Mich wundert es, dass ein so populäres Tierschutzthema wie Tiertransporte (von dem ja selbst die hart gesottensten Carnivoren behaupten, es sei nicht korrekt) noch nicht in den Köpfen von all den Bruno Bs dort draußen rumgeistert und über ein Verbot von Tiertransporten nachgedacht wird… nee eigentlich wundert mich das doch nicht… so denkt ja Bruno B. gerade an diesen Tagen nur daran, dass er seine Weihnachtsgans oder sonstiges Getier auffressen kann… da ist dann sowas schon Tierschutz! Da wünsche ich einen gesegneten Hunger!

  • Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Beitrag, der dereinst auf gesusblog veröffentlicht wurde. Diese Seite existiert nicht mehr und ihre Beiträge wurden behelfsmäßig hier integriert.

    Diese alten Beiträge haben gelegentlich Lücken (tote Links, etc) und werden auch nicht weiter gepflegt.


TCPA? Sounds great.

16. Dezember 2005 - gesus - Lesezeit: 1 - 2 min.

gedanken gesusblog

Trusted Computing (http://www.againsttcpa.com)

Die Trusted Computing Platform Alliance ist ein Konsortium, das 1999 gegründet wurde, 2003 zur Trusted Computing Group (TCG) unter der Federführung transnationaler Unternehmen wie AMD, Hewlett-Packard, IBM, Intel, Microsoft, Sony und Sun umorganisiert wurde und einen Industriestandard für die Manipulationssicherheit von Daten (also auch Musik, Videos und Programme) entwickeln möchte. Dieser Standard sieht es vor, durch einen zusätzlichen Chip in jedem Gerät die Authenzität von Software zu prüfen, bevor sie ausgeführt werden kann.

Mit diesem Standard entsteht automatisch als Nebenprodukt ein digitales Rechtemanangementsystem (Digital Rights Manangement, DRM). Per Podcast vom Chaosradio wurde ich auf ein Video der Kampagnenseite AgainstTCPA aufmerksam, das die Knackpunkte dieses Vorhabens in kompakter Weise aufzeigt.

  • Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Beitrag, der dereinst auf gesusblog veröffentlicht wurde. Diese Seite existiert nicht mehr und ihre Beiträge wurden behelfsmäßig hier integriert.

    Diese alten Beiträge haben gelegentlich Lücken (tote Links, etc) und werden auch nicht weiter gepflegt.


1 von 13